Ohne Bäume kein Leben
            Bäume spenden Leben. Bäume zu schützen ist Bürgerpflicht!

Ausbau der Max-Klinger-Straße in Finkenkrug 

hat im Frühjahr 2017 begonnen...


Infolge des Straßenausbaus sind auch hier im tatsächlich noch grünen Finkenkrug große alte Bäume, wie die Linden in der Max-Klinger-Straße, vor der Kettensäge nicht sicher.
Auf der Seite des gegenwärtig noch vorhandenen Bürgersteiges soll eine Wasserleitung gelegt werden.

Nach Auskunft des Bauleiters, so hat meine Baumfreundin Erika Paul erfahren, soll der Bürgersteig auf die baumfreie Seite der Straße verlegt werden...

Ein Anwohner in der Max-Klinger-Straße möchte, dass die Bäume gefällt werden, weil diese nur "Laub machen" - also gleich weg damit, die Gelegenheit ist günstig! Gegenüber dem Bauleiter hat der Bürger dieses Ansinnen bereits geäußert!

Wie kann man nur so verantwortungslos handeln?

Linden in der Max-Klinger-Straße

diese Linden sehen sehr gesund aus und sind kerzengerade gewachsen

kein Baumschutz - kein Wurzelschutz !!

Die Lagerung von Baumaterialien und das Abstellen von Baufahrzeugen an Bäumen widerspricht den Vorschriften der DIN 18920 RAS-LP4, Baumschutz auf Baustellen.

Mittlerweile verteilen wir entsprechende Merkblätter an die Anwohner der betroffenen Straßen, wenn Verstöße nach RAS-LP4 festgestellt werden und dass das Grünflächenamt umgehend zu informieren ist. (Absprachen mit der Stadt sind selbstverständlich dem vorausgegangen)

.

 

nächste Seite:  Dichterviertel